Open Air im Schlosshof

Meena Cryle & The Chris Fillmore Band

Vorprogramm: Muddy’s All Stars

Samstag 27. Juli 2024

Konzertbeginn 19.00 Uhr

Einlass 18.00 Uhr im Schlosshof

Eintritt 35 €

Karten ausschließlich über Reservix

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit, wir verlassen unseren geliebten blauen Keller für das diesjährige OpenAir-Konzert des Clubs im schönen kleinen Schlosshof von Weinheim.

Wie auch schon in 2023 werden wir auch diesmal wieder ein ganzes Bündel an wunderbaren Musikern mitbringen, welche wir in einem Doppelpack erleben dürfen:

Es gibt viele aussergewöhnliche musikalische Talente aber nur ein paar wenige die auch international ihren Weg machen und davon wiederum gibt es nur ein Hand voll, die das von Anfang an als Band und ohne große Plattenfirma durchziehen. Meena Cryle und Chris Fillmore sind solche. Heisst es in der Kunst oft, man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, so traf das für die beiden Bluesmusiker die im Innviertel geboren wurden, zu Beginn ihrer Karriere wohl eher nicht zu. Es war ihre Extravaganz, ihr Talent und ihre Beharrlichkeit, die sie vorwärts brachten. Der Cryle/Fillmore Sound war von Anfang an unverkennbar, immer mit einer eigenen Note versehen, niemals Klischee und immer in Bewegung. Mit teils achtzig Konzerten im Jahr und Tourneen in Europa und Amerika, Auftritten bei den bekanntesten Bluesfestivals und in großen Musikhäusern, unter anderem die Wiener Staatsoper, haben sie sich ihre Karriere erspielt und überzeugt. Neben Grammy Award Winner Jim Gaines, der in Memphis ihre erste Platte produzierte bis zu Cindy Lauper, die sie als Vorband engagierte.

Meena Cryle und Chris Fillmore sind eine musikalische Geschichte und keiner kann sie besser erzählen als die beiden Als Zuhörer werden Sie an diesem Abend mit Sicherheit zur richtigen Zeit, am richtigen Ort sein.

Insgesamt wird uns dieser Abend somit alles bringen, was man im Leben braucht:

Die wichtigen Basics: Rockmusik und Blues – und deren Weisheit.

Also eben die ganze Wahrheit über das Leben; das reicht doch vollkommen – was wollt Ihr denn mehr für einen gelungenen Abend ?!!

Den Support zur Einstimmung in genau diesen Abend werden wieder die „Muddy´s Allstars“ bestreiten.
Dabei gilt, wie in den letzten Jahren auch: Die Besetzung wird eine Überraschung aus clubverbundenen Hochkarätern – – Lasst Euch überraschen!

Blue Dance Night

Freitag 13. September 2024

Beginn 20.00 Uhr

Einlass 19.00 Uhr in Muddy’s Club

Eintritt

Normal: 7 €
Ermässigt: 7 €
Mitglieder: 7 €
Schüler: 7 €

Für diese Veranstaltung können keine Reservierungen vorgenommen werden.

Die heißen Sommertage sind vorbei, also die besten Voraussetzungen heiße Tanzmusik im Muddy’s zu genießen und ordentlich abzutanzen – hier trifft sich die Weinheimer Szene. Kühle Drinks von unserer Bar, der beste Dance-Mix mit Hits aus den letzten Jahrzehnten gepaart mit den aktuellen Radio-Krachern und eine besondere Atmosphäre im „Blauen Keller“ sind unsere Markenzeichen. Trefft neue Leute, alte Bekannte und tanzt gemeinsam in die Nacht.

Blues Caravan

Montag 30. September 2024

Konzertbeginn 20.30 Uhr

Einlass 19.30 Uhr in Muddy’s Club

Eintritt

Normal: 28 €
Ermässigt: 24 €
Mitglieder: 22 €
Schüler: 15 €

Drei Gitarren, drei Stimmen, so gestaltet sich die 18. Ausgabe von Rufs Blues Caravan, die Mitte Februar 2023 an den Start ging. Damit setzt die international agierende deutsche Plattenfirma eine Tradition fort, die 2005 begründet wurde, als Labelgründer Thomas Ruf die Idee für diese Art von Package-Tour entwickelte und mit Sue Foley, Candye Kane und Ana Popovic erstmals drei seiner Künstlerinnen gemeinsam auf Tour schickte. Dabei sind diesmal die texanische Bluesrockerin Ally Venable, der aus Chicago stammende Wahlberliner Will Jacobs sowie der Brite Ashley Sherlock.

Ally Venable war gerade einmal 19 Jahre alt, als „Texas Honey“, ihr Debütalbum für Ruf Records, 2019 auf den Markt kam und sie im selben Jahr mit ihren beiden damaligen Labelkolleginnen Ina Forsman und Katarina Pejak ihre erste Blues-Caravan-Tour absolvierte. 2021 folgte mit „Heart Of Fire“ ihr zweites Studioalbum für Ruf, und Album Nummer drei ist derzeit in Arbeit und für Anfang 2023 angekündigt. Einen Gastauftritt hatte die Gitarristin und Sängerin aus dem osttexanischen Kilgore zudem auf Mike Zitos gleichfalls bei Ruf Records veröffentlichtem Duettalbum RocknRoll: A Tribute To Chuck Berry beim Berry-Klassiker „School Days“. Über ihren Anspruch als Bühnenkünstlerin sagt sie: „Wenn ich live spiele, will ich, dass sich die Menschen mit mir verbunden fühlen und ihre Sorgen loswerden.

Will Jacobs stammt aus jener US-Metropole, deren Name wie kein zweiter mit dem Blues verbunden ist: Chicago, wo in den 1950er-Jahren Musiker wie Muddy Waters, Howlin’ Wolf oder Willie Dixon den Country-Blues ihrer Südstaatenheimat elektrifizierten. Und auch er hinterließ seinen musikalischen Fingerabdruck in den Bluesclubs seiner Heimatstadt, bevor es ihn über diverse Zwischenstationen nach Berlin zog, wo er heute lebt. Doch auch wenn sein Ruf-Debütalbum „Goldfish Blues“ hörbar dem titelgebenden Genre verbunden ist, würzt Jacobs sein Songmaterial mit allem, was bei ihm ein Kribbeln auslöst. Über das Album sagt er: „Ich würde die Musik als eine funkige Blueserfahrung beschreiben.“

Der Gitarrist und Sänger Ashley Sherlock ist im nordenglischen Manchester zu Hause und begann seine Musikerkarriere zunächst mit Soloauftritten. Fragt man ihn nach seinen Vorbildern, nennt er Jeff Buckley, The Marcus King Band, The Cadillac Three, Gary Clark Jr. und Chris Stapleton. Nach einer Vielzahl von Sologigs entschloss er sich 2017 zur Gründung eines Bluesrock-Powertrios, mit dem er bis dato zwei in Eigenregie veröffentlichte EPs und ein paar Singles einspielte. Für Anfang 2023 ist das Erscheinen seines Debütalbums auf Ruf Records geplant. Über den Blues Caravan sagt er: „An diesem Tourprojekt wollte ich schon seit geraumer Zeit teilnehmen. Ich kann es kaum abwarten, dass es raus auf die Straße geht und ich meine Musik präsentieren kann.“